• Projektleistungen:
  • Corporate Design
  • Illustration
  • Logoentwicklung
  • Markenentwicklung
  • Text
  • Webdesign
  • Wordpress

Geschmack ist unsere Stärke

Feine Sache! Jung & hungrig darf Liköre aufhübschen. Die EDMUNDs Liköre gab es schon, sie werden mit hochwertigen Zutaten in Arzneibuch-Qualität zusammengestellt. Darum kümmert sich Apotheker Martin Kullmer persönlich. Unsere Aufgabe bestand darin, dem lecker Likörchen eine schöne Verpackung zu geben, eine passende Marketingstrategie auszutüfteln und für die feinen Tropfen eine ansprechende Website zu kreieren.

Pics Key Visual Felix Groteloh

Der Anfang

Eines schönen Tages kam Apotheker Martin Kullmer mit seinen vier eigens abgeschmeckten Apotheker-Likören bei uns in der Agentur vorbei. Wer mit Leckerem klopft, dem gewähren wir grundsätzlich Zutritt. Dass sich in den eckigen, braunen, etikettlosen Fläschchen, die an Hustensaft erinnerten, tatsächlich etwas Genussvolles versteckte, das offenbarte bereits das erste Schnuppern. Es wurde genippt, geschmatzt und viel geredet. Schnell war klar: ganz schön lecker Likörchen hat der Kullmer da.
Und die Geschichte, die dahintersteckt, überzeugte ebenfalls auf Anhieb: Opa Edmund, seine Likörleidenschaft und das überlieferte Rezept, das nach Jahren den Weg in Martins Hände fand…

Damit in naher Zukunft möglichst viele Menschen genauso überzeugt von den EDMUNDs Likören sind wie wir, musste der edle Tropfen schön verpackt werden und eine richtige Markenstrategie und -entwicklung her. Mit Essen und Trinken kann man uns ja schnell hinterm Bildschirm vorlocken… der Anfang einer spannenden Aufgabe.

Das Design

Bei einer wahrhaftigen Apotheker-Geschichte und einem Produkt, das von einem Apotheker in Arzneibuch-Qualität hergestellt wird, lag eine echte Apotheker-Flasche als ideale Verpackung auf der Hand und später schick im Regal. Das typische braune Glas, die runde Form, der nostalgische Korken… passt alles wie die Hand ans Glas.

Und damit die nostalgische Flasche noch ein passendes Etikett bekommt, haben wir auch hier das Traditionelle mit dem Modernen kombiniert: Der Markenname EDMUNDs prägnant, im Gesamten sehr reduziert und die wichtigsten Informationen über den Likör in einzelne, aufeinander abgestimmte Kästen verpackt – ähnlich einem alten Rezept. Auch die Schriftart stammt aus der Schreibmaschinenwelt und nimmt somit Bezug auf das überlieferte Likör-Rezept von Opa Edmund, das auch mit der Schreibmaschine getippt war. Auf der Rückseite der Flasche wird die Likör-Geschichte kurz angerissen, um Neugierde zu schaffen und eine Verbundenheit zum Produkt herzustellen. Wer nun mehr über EDMUNDs erfahren möchte, wird auf die Internetseite www.edmunds-likoere.de verwiesen.

Die Vögel

Opa Edmund war ein Genussmensch und hat gerne seinen eigenen Sechsührchen Likör nach getaner Arbeit gezwitschert… so wurde es uns übermittelt und über das Zwitschern kam uns die Idee, jedem der vier Liköre ein passendes Vögelchen an die Seite bzw. aufs Etikett zu stellen. So schwebt beim milden Maranera eine zarte Schwalbe, der Paradiesvogel Turako ziert den Kolanitida, da sowohl die geschmacks- und namensgebende Nuss als auch der bunte Vogel aus Westafrika stammen. Beim kräftigen Krambambuli kam ein starker Rabe angeflogen und ein majestätischer Falke ziert das Etikett des intensiven Bitterfürst. Somit hat EDMUNDs nicht nur einen, sondern gleich vier Vögel – darauf zwitschern wir einen.

Die Webseite

Schöne Bilder, warme Farben, emotionale Texte, wichtige Infos zu Produkt und „wo kann ich das haben?“ und insgesamt macht alles Lust auf eben diesen Likör. Auch hier ist das Zusammenspiel von Tradition und Moderne zu sehen, die CI wird weiter verfolgt. Alles übersichtlich auf einem Onepager verpackt und auf einer ausgehenden „Zwitscher“-Seite werden spannende und aktuelle News bekannt gegeben. Ob mit dem Smartphone, dem Tablet oder auf dem großen Bildschirm – nun erfährt man auf einen Blick, wo es zwitschert.

Zur Webseite