Juuhu … Home is where the office is

Von 7. April 2020Blog

Wir sparen uns jetzt alle Witze über bestimmte Biersorten und Klopapier und sagen einfach mal wie es ist: gewöhnungsbedürftig…

Denn normalerweise herrscht in der Fabrik ein buntes kreatives Gewusel und Ruhe gibt es eigentlich nur, wenn man sich die Noise Cancelling Kopfhörer wirklich ganz ganz tief in den Gehörgang schraubt, während sich über den Bildschirm hinweg tiefsinnige Blicke und Agenturtalk zugeworfen werden: „Hab keine Kapa, hat das Prio One?“ Und jetzt: Stille, verwaiste Bildschirme und Staub, der sich sanft auf die Tastaturen legt.

Tja, gerade hat eben etwas anderes die alleroberste Priorität: Die Gesundheit. Sie ist das Wichtigste, was wir haben – jeder der auch nur mal nach einer Grippe den Göttern für seine nun wieder freie Nase gedankt hat, weiß das. Covid-19 ist sehr viel mehr, es ist größer und betrifft uns alle. Deswegen haben auch wir kleinen Herdentiere uns in die Isolation des Home-Office begeben, um unseren Beitrag zu leisten und uns und andere nicht zu gefährden.

Erstes Fazit: Klappt doch ganz gut! Der neue Alltag setzt verstärkt aufs Digitale statt aufs Soziale: Bei Videokonferenzen kriegt man einen schönen Einblick in die Wohn- und Arbeitszimmer der Kollegen und dank VPN können sich auch weiterhin alle nach Belieben auf dem Server tummeln. Klar, alles kein Ersatz zu Kaffee mit den Kollegen oder Teamfrühstück mit Tischtennis, aber man sieht: die Arbeit wird erledigt, egal wann und von wo. Also, alles dann doch wie gewohnt: Die Grafiker entwerfen Logos, die Chefs telefonieren mit den Kunden, das Projektmanagement schnürt Angebote, Websiten werden programmiert und Flyer betextet. Nur schafft eben jeder fernab der Agentur in seinem trauten Heim und genießt dort zenmäßige Ruhe und Frieden. Namaste, liebe Freunde!

Obwohl… In den eigenen vier Wänden muss man jetzt plötzlich mit ganz anderen Co-Workern klarkommen: solche, die mit einem malen, spielen oder Gassi gehen wollen… Oder das Projekt „Zimmer aufräumen“ schon wieder nicht erfolgreich abgeschlossen haben, gottverdammt!
Naja, dann einfach tief durch den Mundschutz atmen und sich immer wieder im Mantra sagen: „Krisen sind Chancen, man muss sie nur wahrnehmen. Krisen sind Chancen, man muss sie nur WARUM MACHST DU NICHT ENDLICH DEINE DEPPERTEN HAUSAUFGABEN???“

Okay, wenn wir es genau nehmen, freuen wir uns doch schon sehr darauf, wenn alles wieder normal läuft. Aber auch unter erschwerten Bedingungen sind wir weiterhin für unsere Kunden da und geben unser Bestes, versprochen.

Also, machen Sie es gut und bleiben Sie gesund!