• Projektleistungen:
  • Beratung
  • Corporate Design
  • Konzeption
  • Logoentwicklung
  • Markenentwicklung

Besser Gutes tun

Die SICK AG mit Sitz in Waldkirch ist bekannt als Top-Arbeitgeber unserer Region und weltweit führender Hersteller von Sensoren und Sensorlösungen für industrielle Anwendungen. Die Familie Sick setzt sich für Fortschritt und Entwicklung ein und das längst über die Arbeit der AG hinaus. 2002 rief Gisela Sick, die Witwe des Firmengründers Dr.-Ing. e. h. Erwin Sick, die Gisela und Erwin Sick Stiftung ins Leben, um die Bildung von jungen Menschen sowie Wissenschaft und Forschung zu fördern. 2013 gründete die Tochter Renate Sick-Glaser die Renate und Waltraut Sick Stiftung, mit der sie – auch im Sinne ihrer verstorbenen Schwester Waltraut – Projekte der Kunst, Kultur, Bildung, Erziehung und des Sports für Menschen aller Altersklassen und mit Behinderung unterstützt.

Lange wurden diese beiden Stiftungen über die Sick AG definiert und identifiziert, doch das sollte mit unserer Hilfe geändert werden. Auch die Sick Stiftungs GmbH wurde dabei berücksichtigt. Unsere Agentur ist zwar erst nach den Stiftungen gegründet worden, aber wir sind bekannt als Top-Arbeit-Abgeber, inzwischen im GmbH Bereich tätig und quasi ein alter Hase in Sachen Corporate Design. Nachdem wir uns bei einem Pitch durchgesetzt hatten, waren Freude und Tatendrang riesig. Entstanden sind neue Stiftungs-Logos sowie repräsentative Geschäftsausstattungen, neue Websites, Roll-ups und Flyer.

Logo und Corporate Design

Die Bildmarke erinnert auf den ersten Blick an einen Spross. Die aufstrebende Form wird von unten durch zwei farbige Flächen, welche als Stifter/in interpretiert werden könnten, unterstützt. Aus ihrer Mitte entspringt etwas Neues — damit soll das Zusammenspiel von Erfahrung und Innovation verdeutlicht werden. Die transparente Überlagerung der Flächen kann als Überschneidung der vielfältigen Förderbereiche verstanden werden. Die Schrift kennzeichnet Klarheit (Exaktheit) durch eine standhafte Form, verbunden mit leicht abgeschrägten Ecken, die dem Ganzen einen jungen, freundlichen Charakter verleihen.

jundh-ref-sick-01
jundh-ref-sick-14
jundh-ref-sick-12

Farbgebung

GES:

Die Gisela und Erwin Sick Stiftung fördert Bereiche der Naturwissenschaften und Technik. Die Farbwahl eines gedeckten Blautons symbolisiert die Wissenschaft, sie steht für Dynamik, Kompetenz, Zuverlässigkeit, Seriosität, Vernunft, Offenheit und Intelligenz. Diese Komponenten werden durch den ebenfalls in gedecktem Grün gehalten Spross unterstrichen, der zudem wieder die Bereiche der Bildung aufgreift.

RWS:

Die Renate und Waltraut Sick Stiftung fördert weitestgehend Bereiche, die künstlerisch, kreativ und/oder sportlich aktiv sind. Die Farbwahl eines gedeckten Koralltons steht daher hier für Kreativität, Energie, Tatkraft, Moderne, Interaktion, Respekt und Sympathie. Dieses Bild wird durch den ebenfalls in gedecktem Gelbton gehaltenen Spross unterstrichen, der zudem wieder die Bereiche der Bildung aufgreift.